Zurich investiert in Australien

Die Zurich Insurance Group erwirbt von der Bank ANZ für 2,14 Mrd. $ deren Lebensversicherungsgeschäft, das unter dem Namen One Path Life im Markt positioniert ist. Es handelt sich nach Zurich-Angaben um ein Portfolio mit fondsgebundenen Vorsorgeprodukten, das relativ wenig Eigenkapital bindet. Das ANZ-Portfolio soll hohe Cashflows einbringen und die Eigenkapitalrendite des Zurich-Konzerns, gemessen am Betriebsgewinn nach Steuern, um einen halben Prozentpunkt erhöhen.


Die Transaktion, die noch der behördlichen Genehmigung bedarf, schliesst eine 20-jährige Vertriebsvereinbarung mit der ANZ ein. Es ist mit anderen Worten vorgesehen, über den Bankenkanal Lebensversicherungen in Australien abzusetzen. Auf Pro-forma-Basis wurden mit dem ANZ-Portfolio in zwölf Monaten (per Ende September) Nettoprämien von 1,1 Mrd. $ vereinnahmt und ein Gewinn von 142 Mio. $ nach Steuern erwirtschaftet. Die Transaktion soll mit flüssigen Mitteln und vorrangigen Anleihen finanziert werden. Nach dem Kauf des Privatkundengeschäfts vom Lebensversicherer Macquarie und der Übernahme von Cover-More investiert die Zurich nun zum dritten Mal in zwei Jahren in Australien.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.