Karriere: Erfahrungen in Vietnam

Das Land bietet Wachstumsperspektiven, befindet sich aber noch in einem frühen Stadium der wirtschaftlichen Entwicklung. Die internationale Community vor Ort ist überschaubar.„In Singapur wurde mir ein bisschen langweilig mit der Zeit“, sagt Thomas Lanyi. Von 2001 an war der WU-Absolvent dort im Private-Equity-Bereich bei Franklin Templeton Investments tätig. Schon während des Studiums hatte er sich für die asiatischen Wachstumsländer begeistert.

Weiterlesen...

Japan Airlines ersetzt Dreamliner nach Boeing-Warnung

Washington/Frankfurt (dpa) - Die japanische Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) ersetzt 787-Dreamliner nach einer Boeing-Warnung vor Eisbildung auf zwei Strecken durch andere Maschinen. Der Wirtschaftsagentur Bloomberg zufolge hatte der US-Flugzeugbauer zuvor seine Kunden über ein Problem mit der Bildung von Eiskristallen in Triebwerken informiert, die - wie bei einem Teil der 787-Dreamliner - von General Electric (GE) hergestellt sind.

Weiterlesen...

„Bangladesh Memorandum“ für bessere Arbeitsbedingungen

Die katastrophalen Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie von Bangladesch haben internationale Investoren auf den Plan gerufen. Am 24. April war in der Nähe der Hauptstadt Dhaka ein Fabrikdach eingestürzt. Mehr als 1100 Menschen starben. Diesem Unglück folgte ein weltweiter Aufschrei der Empörung. Bangladesch steht stellvertretend für viele Länder der Dritten Welt, die „billige“ menschliche Arbeitskraft beanspruchen, nicht jedoch für humane und menschenrechtskonforme Arbeitsbedingungen gerade stehen. Jetzt sind Investoren nicht mehr gewillt hier tatenlos zuzusehen und beginnen, Druck auf Unternehmen wie H&M, C&A, Aldi, Lidl, Kik, Otto, Inditex oder Esprit auszuüben.

Weiterlesen...